Was Arbeitnehmer 2018 wissen müssen

 

 

Steuerklassen richtig wählen

Ehepaare und eingetragene Lebenspartner sollten prüfen, ob die gewählten Steuerklassen noch richtig sind. Gab es beispielsweise eine Lohnerhöhung oder arbeitet ein Partner nur noch in Teilzeit, kann ein Steuerklassenwechsel sinnvoll ein. Verdienen beide Ehe-/Lebenspartner unterschiedlich viel, sollte statt der Steuerklassenkombination IV/IV die Kombination III/V beantragt werden. So lassen sich zu hohe monatliche Lohnsteuerabzüge vermeiden und die zu viel gezahlte Einkommensteuer wird nicht erst bei der nächsten Steuererklärung erstattet. Aber auch bei Familien, die Nachwuchs planen, kann ein Steuerklassenwechsel sinnvoll sein, denn die Steuerklasse spielt eine wichtige Rolle für die Höhe des Elterngelds.

Lohnsteuerermäßigungsantrag prüfen

Arbeitnehmer, die täglich einen weiten Weg zur Arbeit haben oder einen doppelten Haushalt führen, können ihre Aufwendungen steuerlich geltend machen und sich dafür sogar beim Finanzamt einen Werbungskostenfreibetrag auf die elektronische Lohnsteuerkarte eintragen lassen. Dadurch wird monatlich weniger Lohnsteuer abgezogen und es bleibt mehr netto im Portemonnaie. Anträge auf Lohnsteuerermäßigung gelten zwei Jahre. Wer für 2016/2017 einen Antrag auf Lohnsteuerermäßigung gestellt hat, sollte schnellstens einen neuen Antrag stellen, wenn immer noch viel mehr als 1.000 Euro an Werbungskosten anfallen.

Arbeitsmittel bis 800 Euro sofort abziehbar

Arbeitnehmer können Arbeitsmittel wie den Schreibtisch oder Bürostuhl ihres häuslichen Arbeitsplatzes oder ein ausschließlich beruflich genutztes Laptop als Werbungskosten abziehen. Bisher waren aber nur Wirtschaftsgüter mit Anschaffungskosten bis 410 Euro sofort abziehbar. Bei höheren Anschaffungskosten mussten die Wirtschaftsgüter über ihre Nutzungsdauer abgeschrieben werden. Der Grenzbetrag für die sogenannten geringwertigen Wirtschaftsgüter wird für alle ab dem 1. Januar 2018 angeschafften bzw. hergestellten Wirtschaftsgüter auf 800 Euro erhöht. Damit sind viele Arbeitsmittel sofort steuerlich abziehbar.

(Stand: 28.12.2017)

Alle Artikel zeigen

 

Wir sind für Sie da

Zentrale Hotline
Tel.: 030 2264 2220
Fax: 030 2264 2240
E-Mail: Kontaktformular
Überblick: Alle Kontaktdaten
Kostenfreier Rückruf-Service
Persönliche Ansprechpartner

 

ETL PISA-Portal

Mandantenportal
ETL PISA-Login

ArbeitnehmerportaleMitarbeiter-Login

Mehr Informationen zu ETL PISA

 

Einstieg & Karriere

Ihr Engagement beim PKC – eine Investition in die Zukunft.


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Ist Ihnen bewusst, dass…

…Sie mehr Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge zahlen als nötig?
Profitieren Sie von unseren Tipps, die auch Ihre Mitarbeiter begeistern werden!

Krankheitsbedingte Fehlzeiten führen zu hohen Kosten. Um diese zu minimieren, können Sie Ihren Mitarbeitern beispielsweise Yoga-Kurse zahlen und damit ihre Gesundheit fördern. Pro Jahr sind dabei bis zu 500 EUR steuer- und beitragsfrei.

Beauftragen Sie uns mit Ihrer Lohnabrechnung und profitieren Sie von unserer individuellen Beratung!

Wir rufen Sie gerne zurück!

 
 
 
 

Entdecken Sie
die Welt von ETL

 
ETL-Gruppe
Regional verbunden, global vernetzt
ETL-Rechtsanwälte
Mehr als 300 Rechtsanwälte auf Ihrer Seite
Kanzlei Voigt
Spezialisierte Rechtsberatung im Verkehrsrecht
ETL Wirtschaftsprüfung
Lösungen für erfolgreiche Unternehmer
ETL Unternehmensberatung
Existenzgründung bis Unternehmensnachfolge
felix1.de
Online-Steuerberatung
ETL Global
Internationale Beratung
ETL Gesundheitswesen
Spezialisierte Beratungen für den Gesundheitsmarkt
ETL ADHOGA
Steuerberatung für Hotellerie und Gastronomie
ETL Franchise
Steuerberatung für Franchise-Nehmer und Franchise-Geber
ETL Personal-Kompetenzcenter
Für ein erfolgreiches Personalmanagement
ETL Agrar & Forst
Steuerberatung für Land- und Forstwirte
ETL Profisport
Beratung für Profisportler aller Disziplinen
ETL SFS
Steuerberatung für Senioren
 
×